Microsoft Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016

- Nur 4 Tage

In diesem intensiven viertägigen Installation, Storage and Compute in Windows Server 2016 Kurs erlernen Sie die grundlegenden Fähigkeiten, um Windows Server 2016 in Ihrer Organisation einzusetzen.

Sie lernen, Windows Server 2016 einschließlich Nano Server, Hyper-V und Virtual Machines zu installieren. Abgedeckt wird auch die Migration Ihrer bestehenden Serverplattform zu Windows Server 2016. Außerdem entwickeln Sie Kenntnisse von Disaster Recovery Technologien sowie der Planung, Erstellung und Verwaltung eines Failover Cluster.

Dieser Kurs ist 20% kürzer als herkömmliche Trainings, sodass Sie noch schneller zurück an Ihren Arbeitsplatz gelangen und Ihre neuen Kenntnisse in der Praxis einsetzen können.

Weiterlesen...

Mithilfe von Firebrands einzigartiger Lecture | Lab | Review Methode vermittelt Ihr Microsoft zertifizierter Trainer Ihnen das Microsoft Official Curriculum in Kombination mit praktischen Übungen. Dies hilft Ihnen, unter anderem folgende Fähigkeiten für die Praxis zu entwickeln:

  • Installation, Upgrade und Migration von Servern und Workloads
  • Installation, Einrichtung und Management von Windows Server und Hyper-V Containers
  • Planung und Implementierung von Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery Lösungen
  • Management, Überwachung und Wartung von Virtual Machine Installationen

Sie werden auf die Prüfung 70-740: Installation, Storage and Compute in Windows Server 2016 vorbereitet, die Sie vor Ort als Teil des Kurses ablegen.

Der Kurs ist ideal für IT Professionals, die Kenntnisse über Speicher- und Compute-Funktionalitäten mithilfe von Windows Server 2016 erhalten oder von vorhergegangenen Servertechnologien zu Windows Server 2016 migrieren möchten.

Der Kurs 20740C: Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016 ist Teil des kompletten MCSA: Windows Server 2016 Trainings, welches in nur 11 Tagen abgeschlossen werden kann.

Siehe Vorteile...

Sehen Sie sich jetzt die Preise an, um herauszufinden, wie viel Sie sparen können, wenn Sie doppelt so schnell trainieren.

Vier Gründe, warum Sie Ihren Windows Server 2016 Kurs bei Firebrand Training machen sollten:

  1. Der effiziente Weg zur Windows Server 2016 Zertifizierung. Durch mind. 10 Stunden/Tag intensive & interaktive Unterrichtszeit in einer ablenkungsfreien Lernumgebung erlernen Sie die notwendigen Fähigkeiten in kürzester Zeit.
  2. Unser Windows Server 2016 Kurs umfasst ein Alles-Inklusive-Paket. Damit Sie sich ganz auf das Lernen konzentrieren können.
  3. Lernen Sie mit einem mehrfach ausgezeichneten Trainingsanbieter. Bereits 72'589 Teilnehmer haben unsere bewährten Firebrand-Intensiv-Trainings mit Erfolg besucht.
  4. Bestehen Sie Ihre Windows Server 2016 Prüfung auf Anhieb. Unsere praxiserfahrenen Trainer verwenden den "Lecture-Lab-Review"-Ansatz, damit Sie den bestmöglichen Trainingserfolg erzielen.

Sehen Sie sich jetzt die Preise an, um herauszufinden, wie viel Sie sparen können, wenn Sie doppelt so schnell trainieren.

Verwenden Sie Ihre kostenlosen Microsoft Trainingsgutscheine

Unter Umständen können Sie Ihr Training über das mit hohen Rabatten verbundene Microsoft's Software Assurance Training Voucher (SATV) Programm durchführen. Falls Ihr Unternehmen Microsoft Software-Produkte erworben hat, können Sie überprüfen, ob sie mit dem Produkt ebenfalls kostenlose Trainingsgutscheine erworben haben. Die Gutscheine können für Trainingskurse in allen Microsoft-Technologien eingelöst werden. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach.

Mit dem Firebrand-Intensiv-Trainings-Konzept können Sie Ihr Weiterbildungs- & Zertifizierungsziel in kürzester Zeit erreichen:

Statt in 5 Trainingstagen, erreichen Sie Ihr Weiterbildungsziel zur Zertifizierung zum MCSA: Windows Server 2016 bei Firebrand in einem 4-Tages-Intenisv-Kurs. Zudem absolvieren Sie die Prüfung während des Kurses in unserem Prüfungscenter.

Dieser Kurs hat eine maximale Teilnehmerzahl von 12 Personen. Wir berücksichtigen damit die anspruchsvollen, praxisnahen und umfangreichen Kursinhalte sowie die hohen Prüfungsanforderungen seitens Microsoft.

Mit Firebrand als Microsoft Learning Partner profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Microsoft Certified Trainers - Lernen Sie von erfahrenen Trainern, die von Microsoft für die Durchführung dieses Kurses zertifiziert wurden. Sie profitieren von jahrelanger Branchenerfahrung und Praxiskenntnissen Ihres Trainers.
  • Microsoft Official Curriculum - Zugriff auf die neusten und relevantesten Inhalte über Windows Server 2016.
  • Microsoft Official Practice Tests - Festigen Sie Ihr Wissen und simulieren Sie eine Microsoft Prüfungssituation mit offiziellen Übungstests, passend zu den MOC Inhalten, die Sie lernen.
  • Der Kurs konzentriert sich auf praktische Übungen mit integrierten Labs zwischen der Vermittlung der Inhalte, um auf das theoretische Wissen aufzubauen. Dies hilft Ihnen, Kenntnisse für Real-World-Szenarien zu entwickeln.

Firebrand Intensivtrainings – kein gewöhnlicher Kurs

In herkömmlichen Weiterbildungskursen wird vornehmlich im Vortragsstil gelehrt und eigenständiges Testen und Nacharbeiten wird vorausgesetzt.

Effektives technisches Training sollte jedoch in höchstem Maße abwechslungsreich und interaktiv gestaltet werden, um das Aufmerksamkeitslevel hoch zu halten, den Austausch zwischen den Teilnehmern und mit dem Trainer zu fördern und das Erlernte durch praktische Einheiten zu festigen.

Mit der Firebrand Intensiv-Trainingsmethode stellen wir sicher, dass Ihre Lernansprüche erfüllt werden:

  • Intensiver Gruppenunterricht
  • Einzelbetreuung durch den Trainer
  • Praktische Übungseinheiten
  • Übungspartner und Gruppenübungen
  • Frage und Antwort-Einheiten
  • Eigenständige Arbeitsphasen

Umfassendes und transparentes Leistungspaket

Unsere Kurspreise verstehen sich inklusive aller anfallenden Kosten. Im Leistungspaket sind enthalten: Unterricht, Kursunterlagen, Unterkunft, alle Mahlzeiten und Snacks sowie Prüfungsgutscheine. Ausnahme: Die Prüfungsgutscheine sind bei folgenden Partnern nicht im Leistungspaket enthalten: ISACA, GIAC und PMI.

Flexibles Training

Firebrand Training bietet speziell auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmer abgestimmtes Training an. Unser Team geht auf die individuellen Lernbedürfnisse der Teilnehmer ein und sichert somit gezielt den Lernerfolg.

Siehe Lehrplan...

Im Windows Server 2016 - Installation, Storage and Compute Kurs behandeln Sie folgende Inhalte:

MOC 20740C: Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016

Module 1: Installing, upgrading, and migrating servers and workloads

This module describes the new features of Windows Server 2016, and explains how to prepare for and install Nano Server and Server Core. It describes how to plan a server upgrade and migration strategy, and explains how to perform a migration of server roles and workloads within and across domains. You'll also learn how to choose an activation model based on your environment characteristics.

Lessons

  • Introducing Windows Server 2016
  • Preparing and installing Server Core
  • Preparing for upgrades and migrations
  • Migrating server roles and workloads
  • Windows Server activation models

Lab : Installing and configuring Server Core

  • Installing Server Core
  • Completing post-installation tasks on Windows Server 2016 Core
  • Performing remote management

After completing this module, you'll be able to:

  • Describe the new features of Windows Server 2016.
  • Prepare for and install Server Core.
  • Plan a server upgrade and migration strategy.
  • Perform a migration of server roles and workloads within a domain and across domains.
  • Choose an appropriate activation model.

Module 2: Configuring local storageThis module explains how to manage disks and volumes in Windows Server 2016.Lessons

  • Managing disks in Windows Server
  • Managing volumes in Windows Server

Lab : Configuring local storage

  • Creating and managing volumes
  • Resising volumes
  • Managing virtual hard disks

After completing this module, you'll be able to:

  • Manage disks in Windows Server.
  • Manage volumes in Windows Server.

Module 3: Implementing enterprise storage solutionsThis module discusses direct-attached storage (DAS), network-attached storage (NAS), and storage area networks (SANs). It also explains the purpose of Microsoft Internet Storage Name Service (iSNS) Server, data center bridging (DCB), and Multipath I/O (MPIO). Additionally, this module compares Fibre Channel, Internet Small Computer System Interface (iSCSI), and Fibre Channel over Ethernet (FCoE), and describes how to configure sharing in Windows Server 2016.Lessons

  • Overview of DAS, NAS, and SANs
  • Comparing Fibre Channel, iSCSI, and Fibre Channel over Ethernet
  • Understanding iSNS, DCB, and MPIO
  • Configuring sharing in Windows Server 2016

Lab : Planning and configuring storage technologies and components

  • Planning storage requirements
  • Configuring iSCSI storage
  • Configuring and managing the share infrastructure

After completing this module, you'll be able to:

  • Describe DAS, NAS, and SANs.
  • Compare Fibre Channel, iSCSI, and FCoE.
  • Explain the use of iSNS, DCB, and MPIO.
  • Configure sharing in Windows Server.

Module 4: Implementing Storage Spaces and Data DeduplicationThis module explains how to implement and manage Storage Spaces. This module also explains how to implement Data Deduplication.Lessons

  • Implementing Storage Spaces
  • Managing Storage Spaces
  • Implementing Data Deduplication

Lab : Implementing Storage Spaces

  • Creating a Storage Space

Lab : Implementing Data Deduplication

  • Installing Data Deduplication
  • Configuring Data Deduplication

After completing this module, you'll be able to:

  • Describe and implement the Storage Spaces feature in the context of enterprise storage needs.
  • Manage and maintain Storage Spaces.
  • Describe and implement Data Deduplication.

Module 5: Installing and configuring Hyper-V and virtual machinesThis module provides an overview of Hyper-V and virtualisation. It explains how to install Hyper-V, and how to configure storage and networking on Hyper-V host servers. Additionally, it explains how to configure and manage Hyper-V virtual machines.Lessons

  • Overview of Hyper-V
  • Installing Hyper-V
  • Configuring storage on Hyper-V host servers
  • Configuring networking on Hyper-V host servers
  • Configuring Hyper-V virtual machines
  • Managing virtual machines

Lab : Installing and configuring Hyper-V

  • Verify installation of the Hyper-V server role
  • Configuring Hyper-V networks
  • Creating and configuring virtual machines
  • Enable nested virtualisation for a virtual machine

After completing this module, you'll be able to:

  • Describe Hyper-V and virtualisation.
  • Install Hyper-V.
  • Configure storage on Hyper-V host servers.
  • Configure networking on Hyper-V host servers.
  • Configure Hyper-V virtual machines.
  • Manage Hyper-V virtual machines.

Module 6: Deploying and managing Windows and Hyper-V containersThis module provides an overview of containers in Windows Server 2016. Additionally, this module explains how to deploy Windows Server and Hyper-V containers. It also explains how to install, configure, and manage containers by using Docker.Lessons

  • Overview of containers in Windows Server 2016
  • Deploying Windows Server and Hyper-V containers
  • Installing, configuring, and managing containers by using Docker

Lab : Installing and configuring containers

  • Installing and configuring Windows Server containers by using Windows PowerShell
  • Installing and configuring Windows Server containers by using Docker

After completing this module, you'll be able to:

  • Describe containers in Windows Server 2016.
  • Explain how to deploy containers.
  • Explain how to install, configure, and manage containers using Docker.

Module 7: Overview of high availability and disaster recoveryThis module provides an overview of high availability and high availability with failover clustering in Windows Server 2016. It further explains how to plan high availability and disaster recovery solutions with Hyper-V virtual machines. Additionally, this module explains how to back up and restore the Windows Server 2016 operating system and data by using Windows Server Backup.Lessons

  • Defining levels of availability
  • Planning high availability and disaster recovery solutions with Hyper-V virtual machines
  • Backing up and restoring by using Windows Server Backup
  • High availability with failover clustering in Windows Server 2016

Lab : Planning and implementing a high availability and disaster recovery solution

  • Determining the appropriate high availability and disaster recovery solution
  • Implementing storage migration
  • Configuring Hyper-V replicas

After completing this module, you'll be able to:

  • Define levels of availability.
  • Plan high availability and disaster recovery solutions with Hyper-V virtual machines.
  • Back up and restore data by using Windows Server Backup.
  • Describe high availability with failover clustering in Windows Server 2016.

Module 8: Implementing failover clusteringThis module explains how to plan for failover clustering. It also explains how to create, manage, and troubleshoot a failover cluster.Lessons

  • Planning a failover cluster
  • Creating and configuring a new failover cluster
  • Maintaining a failover cluster
  • Troubleshooting a failover cluster
  • Implementing site high availability with stretch clustering

Lab : Implementing failover clustering

  • Creating a failover cluster
  • Verifying quorum settings and adding a node

Lab : Managing a failover cluster

  • Evicting a node and verifying quorum settings
  • Changing the quorum from disk witness to file-share witness, and defining node voting
  • Verifying high availability

After completing this module, you'll be able to:

  • Plan for a failover-clustering implementation.
  • Create and configure a failover cluster.
  • Maintain a failover cluster.
  • Troubleshoot a failover cluster.
  • Implement high availability and stretch clustering for a site.

Module 9: Implementing failover clustering with Windows Server 2016 Hyper-VThis module describes how Hyper-V integrates with failover clustering. It also explains how to implement Hyper-V virtual machines (VMs) in failover clusters.Lessons

  • Overview of the integration of Hyper-V Server 2016 with failover clustering
  • Implementing Hyper-V VMs on failover clusters
  • Key features for VMs in a clustered environment

Lab : Implementing failover clustering with Windows Server 2016 Hyper-V

  • Configure iSCSI storage
  • Configuring a failover cluster for Hyper-V
  • Configuring a highly available VM

After completing this module, you'll be able to:

  • Describe how Hyper-V integrates with failover clustering.
  • Implement Hyper-V VMs on failover clusters.
  • Describe the key features for VMs in a clustered environment.

Module 10: Implementing Network Load BalancingThis module provides an overview of NLB clusters. It also explains how to plan and configure an NLB cluster implementation.Lessons

  • Overview of NLB
  • Configuring an NLB cluster
  • Planning an NLB implementation

Lab : Implementing NLB

  • Implementing a Network Load Balancing (NLB) cluster
  • Configuring and managing the NLB cluster
  • Validating high availability for the NLB cluster

After completing this module, you'll be able to:

  • Describe NLB.
  • Configure an NLB cluster.
  • Explain how to plan an NLB implementation.

Module 11: Creating and managing deployment imagesThis module provides an overview of the Windows Server 2016 image deployment process. It also explains how to create and manage deployment images by using the Microsoft Deployment Toolkit (MDT). Additionally, it describes different workloads in the virtual machine environment.Lessons

  • Introduction to deployment images
  • Creating and managing deployment images by using MDT
  • Virtual machine environments for different workloads

Lab : Using MDT to deploy Windows Server 2016

  • Configuring MDT
  • Creating and deploying an image

After completing this module, you'll be able to:

  • Describe the Windows Server 2016 image deployment process.
  • Create and manage deployment images by using MDT.
  • Describe the different workloads in the virtual machine environment.

Module 12: Managing, monitoring, and maintaining virtual machine installations

This module provides an overview on Windows Server Update Services (WSUS) and the requirements to implement WSUS. It explains how to manage the update process with WSUS. Additionally, this module provides an overview of Windows PowerShell Desired State Configuration (DSC) and Windows Server 2016 monitoring tools. Finally, this module describes how to use Performance Monitor, and how to manage event logs.

Lessons

  • WSUS overview and deployment options
  • Update management process with WSUS
  • Overview of Windows PowerShell DSC
  • Overview of Windows Server 2016 monitoring tools
  • Using Performance Monitor
  • Monitoring event logs

Lab : Implementing WSUS and deploying updates

  • Implementing WSUS
  • Configuring update settings
  • Approving and deploying an update by using WSUS

Lab : Monitoring and troubleshooting Windows Server 2016

  • Establishing a performance baseline
  • Identifying the source of a performance problem
  • Viewing and configuring centralised event logs

After completing this module, you'll be able to:

  • Describe the purpose of WSUS and the requirements to implement WSUS.
  • Manage the update process with WSUS.
  • Describe the purpose and benefits of Windows PowerShell DSC.
  • Describe the monitoring tools available in Windows Server 2016.
  • Use Performance Monitor.
  • Manage event logs.

Siehe Zertifizierung...

Sie legen folgende Prüfung im Firebrand Trainingscenter ab, abgedeckt durch unsere Leistungsgarantie:

  • 70-740: Installation, Storage and Compute with Windows Server 2016

Prüfungsinhalte

  • Install Windows Servers in host and compute environments (10–15%)
  • Implement storage solutions (10–15%)
  • Implement Hyper-V (20–25%)
  • Implement Windows containers (5–10%)
  • Implement high availability (30–35%)
  • Maintain and monitor server environments (10–15%)

Wenn Sie zusätzlich die Prüfungen 70-741: Networking with Windows Server 2016 und 70-742: Identity with Windows Server 2016 ablegen und bestehen, erhalten Sie den MCSA: Windows Server 2016.

Siehe Leistungspaket...

Microsoft Official Curriculum

  • MOC 20740C: Installation, Storage and Compute with Windows Server 2016

Firebrand bietet erstklassiges technisches Training in einem "all-inclusive" Kurspaket, das speziell auf die Anforderungen unserer Teilnehmer ausgerichtet ist. Wir haben für alles gesorgt, damit sich unsere Kursteilnehmer voll und ganz auf das Lernen konzentrieren können.

Unsere Firebrand Leistungsgarantie

Wenn ein Kursteilnehmer eine Prüfung während des entsprechenden Kurses nicht erfolgreich bestehen sollte, kann der Teilnehmer den Trainingskurs innerhalb eines Jahres wiederholen. Dabei fallen nur die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung sowie ggf. die Prüfungsgebühren an. Die erneute Kursteilnahme ist jedoch kostenlos.

Bei den Kursen folgender Partner entstehen bei einer Wiederholung außerdem zusätzliche Kosten für die Nutzung der (digitalen) Kursunterlagen und der Lab-/Übungsumgebung: VMware, Cisco. Unsere Kursberater informieren Sie gerne über diese kursspezifischen Details.

Warum können wir Ihnen die Firebrand Leistungsgarantie geben?

Wir sind überzeugt, dass unser Firebrand Intensivtraining ein sehr erfolgreicher Ansatz und effizienter Weg zur Zertifizierung ist. Dies wird durch die außerordentlich guten Ergebnisse unserer Kunden und Kursteilnehmer belegt.
Aktuell liegt die Quote der Teilnehmer, die ihren Kurs gemäß der Firebrand Leistungsgarantie wiederholen bei 8%. Dies ist der Durchschnitt über unser gesamtes Kursportfolio mit allen durchgeführten Kursen bei der Firebrand Training GmbH in einem Zeitraum von 12 Monaten (01.07.18 - 30.06.2019 - Trainingscenter in Deutschland und der Schweiz).

Unser Kurspaket umfasst

  • Umfassende Schulungsmaterialien abgestimmt auf unsere Firebrand Intensiv-Trainingsmethode
  • Praxiserfahrene Trainer, die das bewährte (Lecture | Lab | Review)TM-Konzept anwenden
  • Moderne Trainingseinrichtungen
  • 24 Stunden Zugang zum Übungslabor
  • Prüfungsgebühren*
  • Prüfungen werden während des Kurses abgelegt**
  • Gehobene Unterkunft, Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snacks und Getränke
  • Transfer von und zu angegebenen örtlichen Bahnhöfen wenn gewünscht
  • Firebrand Leistungsgarantie gemäß unseren AGB

Unsere Trainer nehmen im Kurs Rücksicht auf die individuellen Lernformen der Teilnehmer durch Individualcoaching, geführte Übungen, Übungspartner, Gruppenübungen, eigenständige Lerneinheiten, Selbstüberprüfung und Frage-Antwort-Einheiten.

Firebrand Training verfügt über gut ausgestattete Lehrräumlichkeiten, in denen die Vorträge und Übungen stattfinden und Sie können Lern- und Entspannungsräume im Zentrum nutzen, um den Stoff nachzuarbeiten.

Firebrand wird digital

Wir stellen zurzeit von gedruckten auf digitale Kursmaterialien um. Einige Kursmaterialien sind bereits digital verfügbar, andere Bücher noch in gedruckter Form. Um herauszufinden, ob dieser Kurs bereits über digitale Unterlagen verfügt, rufen Sie uns an!

Mit digitalen Kursmaterialien profitieren Sie von verschiedenen Vorteilen: Einfache Handhabung, sofortiger Download und ortsunabhängige Verfügbarkeit der Unterlagen. Sie müssen nicht auf die Lieferung gedruckter Bücher warten, um mit dem Lernen zu beginnen, und vermeiden gleichzeitig die Belastung der Umwelt.

In unseren Microsoft Kursen nutzen Sie die aktuellsten, digitalen Kursunterlagen mit "Fresh Editions". Diese ermöglichen Ihnen den Zugang zu allen Versionen der Unterlagen - Sie erhalten alle Updates und Überarbeitungen ohne zusätzliche Kosten während der Dauer Ihres Kurses.


Bitte beachten Sie folgende Besonderheiten/Ausnahmen:

  • * Ausnahme: Prüfungsgutscheine sind bei folgenden Kursen nicht einbegriffen: Kurse von PMI, CREST und GIAC. Bei diesen Kursen muss die Prüfungsgebühr direkt an den entsprechenden Partner entrichtet werden.
  • ** Ausnahme: Die Prüfungen der GIAC und CREST Kurse sowie ISACA CSX Practitioner werden nicht während des Kurses abgelegt.

Siehe Voraussetzungen...

Sie sollten über folgende Vorkenntnisse verfügen:

  • Verständnis von Networking Grundlagen
  • Bewusstsein und Verständnis von Security Best Practices
  • Verständnis grundlegender AD DS Konzepte
  • Grundkenntnisse von Serverhardware
  • Erfahrungen in der Unterstützung und Konfiguration von Windows Betriebssystemen wie Windows 8 oder Windows 10

Vorhandene Erfahrungen mit Windows Server Betriebssystemen, insbesondere als Windows Server Systemadministrator, sind hilfreich.

Sind Sie sich unsicher, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen?

Wir besprechen gerne mit Ihnen Ihren technischen Hintergrund, Erfahrung und Qualifikation, um herauszufinden, ob dieser Intensivkurs der richtige für Sie ist.

Firebrand Training bietet eine intensive Lernumgebung und erfordert besonderen Einsatz. Manche Voraussetzungen sind lediglich Richtlinien, welche durch Ihre individuelle Erfahrung in verwandten Bereichen und durch Ihre Motivation und Entschlossenheit erfüllt werden können.

Rufen Sie uns einfach unter 0800 789 50 50 an und sprechen Sie mit einem unserer Kursberater.

Siehe Kurstermine...

Microsoft Windows Server 2016 Kurstermine

Microsoft - Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016

Start

Ende

Verfügbarkeit

Anmelden

25.11.2019 (Montag)

28.11.2019 (Donnerstag)

Kurs gelaufen

 

17.2.2020 (Montag)

20.2.2020 (Donnerstag)

Einige Plätze frei

Anmelden

22.6.2020 (Montag)

25.6.2020 (Donnerstag)

Einige Plätze frei

Anmelden

Bereits 72'589 Kursteilnehmer haben seit 2001 erfolgreich einen Firebrand-Kurs absolviert. Unsere aktuellen Kundenbefragungen ergeben: Bei 96.76% unserer Teilnehmer wurde die Erwartungshaltung durch Firebrand übertroffen!

"The training here is great, the resources and tools provided are always really useful."
E.T.. (12.8.2019 bis 15.8.2019)

"The trainer is very engaging and a lot of demonstrations to cement the learning. Thank you."
Anonymous. (30.5.2019 bis 2.6.2019)

"I have been on a few of these classes and I have always had a very good experience, instructors are always very knowledgeable and explain the lessons very well."
David Cleaver. (30.5.2019 bis 2.6.2019)

"Excellent Trainer - explained everything clearly and had a very good sense of humour."
Anonymous. (30.5.2019 bis 2.6.2019)

"Very well organised. Teachers have a lot of time for you. Brilliant that you can work all hours. "
Tom Jardine, Natures Way Foods. (28.3.2019 bis 31.3.2019)

Neueste Windows Server 2016-Rezensionen von unseren Kursteilnehmern

Machen Sie einen kostenlosen Praxistest, um Ihr Wissen einzuschätzen!